Neuigkeiten

Evernote und Google Drive: Noch smarter arbeiten

Evernote und Google Drive: Noch smarter arbeiten

Veröffentlicht von Greg Chiemingo am 12 Mai 2016

Veröffentlicht von Greg Chiemingo am 12 Mai 2016

In unserer mobilen Welt speichern wir immer mehr Informationen in der Cloud. Das Geheimnis höherer Produktivität liegt also in der Verknüpfung von Cloud-Diensten. Nutzer erstellen jeden Tag Millionen Notizen in Evernote, die auch Google Drive-Links enthalten. Aus eurem Feedback haben wir erfahren, dass ihr euch eine einfachere Verbindung von euren Ideen in Evernote mit Dokumenten in Google Drive wünscht. Und heute ist es soweit. Evernote und Google Drive funktionieren nun noch besser miteinander. Ihr könnt eure Ideen jetzt noch einfacher erfassen, organisieren und mit anderen gemeinsam an Projekten arbeiten.

Google Drive und Evernote: eine logische Kombination

Mehr als die Hälfte aller Evernote-Nutzer haben auch ein Google-Konto. Jetzt können Google Drive-Dateien direkt über Evernote aufgerufen werden. Intuitiv und alle wichtigen Informationen auf einen Blick – so könnt ihr euren Ideen freien Lauf lassen und müsst nicht mehr zwischen Apps hin- und herwechseln.

Wie funktioniert es?

Alle Dateien in Drive können nun einfacher über Evernote aufgerufen werden. Es werden jedoch nicht nur einfach URL-Links in Evernote angezeigt, sondern ihr könnt direkt in Evernote-Notizbüchern Informationen zu Dokumenten anzeigen, die in Google Drive erstellt oder gespeichert wurden. Dank dieser Integration können Evernote-Nutzer jede beliebige Datei aus Drive in eine Notiz einfügen, ohne dazu Evernote verlassen zu müssen. Änderungen an den Dateien in Google Drive werden dynamisch in Evernote übernommen.

„Dokumente aus Drive auch in Evernote verfügbar zu machen, war ein logischer Schritt für uns“, erklärt Alex Vogenthaler, Group Product Manager für Google Drive. „Evernote ist ein tolles Produktivitätstool und wir wollen, dass Drive-Nutzer ihre Inhalte jederzeit und überall dort abrufen können, wo sie gerade an ihren Ideen arbeiten. Das ist für uns die ideale Form von cloudbasiertem Arbeiten.”

Mit dieser Integration können Millionen Google Drive-Nutzer die Leistungsstärke von Evernote entdecken. Ihr könnt Google Drive verwenden, um eure Ideen, Erinnerungen und Arbeit zu speichern, und dann die leistungsstarken Funktionen zur Organisation in Evernote einsetzen, um eure Inhalte in einen logischen Kontext zu bringen und neue Ideen zu entwickeln. „Wenn Nutzer erst einmal sehen, wie gut Evernote und Google Drive zusammen funktionieren, werden sie beide Produkte ganz intuitiv verwenden,“ erklärt Chris O’Neill, CEO von Evernote. „Für Evernote-Enthusiasten ist dies ein ganz logischer Schritt. Google organisiert die Daten der ganzen Welt und Evernote bietet den Ort, an dem jeder seine eigenen Daten in einer sicheren Umgebung organisieren und verwalten kann.“

Bald verfügbar für deine Geräte

Diese neue Verbindung ebnet den Weg für weitere Zusammenarbeit zwischen Evernote und Google. Dies war erst der Anfang! Die Beta-Integration ist ab heute für Evernote Web in Chrome und für Android verfügbar. Andere Plattformen kommen bald! Wir arbeiten an einer noch engeren Integration, da wir unsere Kunden dabei unterstützen möchten, in ihren Vorhaben noch erfolgreicher zu sein.

Erfahre mehr »

Premium

Evernote Premium

Steige um und geniesse Funktionen, die dir das Leben und die Arbeit erleichtern.

Premium abonnieren
Hier findest du weitere Beiträge über Evernote: 'Neuigkeiten'

Kommentierung ist abgeschlossen.