Tipps & Tricks

So plant ihr eure lang ersehnte Traumreise

So plant ihr eure lang ersehnte Traumreise

Veröffentlicht von Pamela Rosen am 16 Januar 2018

Veröffentlicht von Pamela Rosen am 16 Januar 2018

Habt ihr schon einmal davon geträumt, die chinesische Mauer zu besuchen oder die Polarlichter mit euren eigenen Augen zu sehen? Habt ihr euch schon mal vorgestellt, den Atem anzuhalten, um auf einer Safari in Afrika die Giraffen nicht zu verschrecken? Oder möchtet ihr einfach das Dorf besuchen, aus dem euer bester Freund ursprünglich stammt? Wenn ihr von entfernten Orten und Abenteuern träumt, behaltet diese Gedanken nicht für euch. Was wäre, wenn euer Traum dieses Jahr in Erfüllung gehen würde? Wenn es 2018 endlich an der Zeit für diese Reise wäre, die ihr schon so lange im Kopf habt.

Mit sorgfältiger Überlegung, viel Recherche und etwas Planung kann sich eure Idee vom Wunschtraum in ein Flugticket verwandeln. Unabhängig davon, ob ihr euren Laptop oder nur euer Telefon mitnehmt, speichert alle Dokumente an einem Ort, damit Evernote euch bei einer sorgenfreien Reise unterstützen kann.

Wir haben einige Reisegurus um Tipps gebeten, wie man Evernote vor, während und nach einer Reise am besten einsetzen kann. Außerdem haben wir zusammen mit Barbara Fuller von Simplify Days einige hilfreiche Vorlagen zum Planen und Träumen erstellt.

Die in Madrid ansässigen David Lengen und Bas Ellen betreiben den Reiseblog MrHudson. Die Vorschläge der beiden gehen über die typischen Angebote wie Resorts, Kreuzfahrten und Pauschalreisen hinaus, denn sie wissen genau was „einmalig“ wirklich bedeutet. Wenn man nur einen Versuch hat, sollte man keine Risiken eingehen.

„Wir teilen die Reiseplanung in vier Phasen ein“, erklärt David. „Inspiration, Planung und Reservierung, Während der Reise und Nach der Reise. Wir achten dabei sehr genau auf die einzelnen Abschnitte und vergewissern uns, dass alles stimmig ist.”

Inspiration für die Traumreise

Bas erzählt uns, dass er zunächst nach Inspiration sucht, indem er alle Ideen in einem Brainstorming sammelt und mit Web Clipper festhält. „Euer Traum definiert sich darüber, was euch wichtig ist und was euch außergewöhnlich erscheint“, erklärt er. „Wenn ihr eine klare Vision habt, plant darauf hin.“ David und Bas schneiden Artikel und Bilder aus, die ihnen gefallen, und speichern sie in einem gemeinsamen Notizbuch. Wenn es dann an der Zeit für die nächste Reise ist, haben sie bereits einige Ideen zur Hand.

„Euer Traum definiert sich darüber, was euch wichtig ist und was euch außergewöhnlich erscheint.“ – Bas Allen

„Verlasst euch dabei nicht auf die Werbung der Orte, um euch eine Meinung zu bilden“, warnt David. „Werft stattdessen einen Blick in Instagram, Reiseblogs und vertrauenswürdige Zeitschriften. Sobald ihr eine genauere Idee von eurem Reiseziel habt, sprecht mit Gleichgesinnten, die die Orte bereits besucht haben.“ Bas rät, sich zu diesem Zeitpunkt auch auf die Suche nach Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Hotels zu machen. „Wenn ihr in einem bestimmten, mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant essen möchtet, müsst ihr wahrscheinlich schon Monate davor einen Tisch reservieren.“

Expertentipp: Mit Evernote Web Clipper könnt ihr für jeden ausgeschnittenen Artikel eine eigene Notiz erstellen. Die könnt ihr dann direkt in die Vorlage einfügen, um alle Informationen und inspirierenden Ideen an einem Ort zu haben.

Man muss jedoch viel recherchieren, um Ideen und Reisebudget in Einklang zu bringen. „Eure Traumreise ist in Griffweite, wenn ihr wisst, wann die beste Zeit dafür ist.“ Bas verrät uns einige grundlegende Dinge, die man dabei beachten sollte:

  • Wenn ihr euch noch auf kein Ziel festgelegt habt, informiert euch, wo es zu der Zeit am günstigsten ist.
  • Versucht, in der Zwischensaison zu reisen, um Menschenmassen und die Preise der Hochsaison zu vermeiden.
  • Verfolgt Preise von Flugtickets mit Apps wie Hopper und schlagt zu, wenn die Preise am niedrigsten sind.
  • Eventuell sind für eure Strecke One-Way-Tickets verschiedener Fluglinien günstiger als der Hin- und Rückflug bei einer Linie.

Planung und Reservierung: On the road again!

Ihr habt das perfekte Reiseziel gefunden? Dann ist es nun an der Zeit, die Details zu planen. Und wenn Bas Allen Details sagt, meint der das auch. „Ich mag keine Überraschungen“, erklärt er ernst. „Daher plane ich alles bis ins letzte Detail.“

Zu diesem Zeitpunkt habt ihr wahrscheinlich zahlreiche E-Mails, Quittungen, Straßenkarten, Bestätigungsnummern und andere Daten zusammengetragen, die noch nicht wirklich wichtig erscheinen. Aber wenn man diese Informationen nicht übersichtlich an einem Ort aufbewahrt, kann dies unterwegs zu unerwarteten Schwierigkeiten führen.

Hier kommen die hilfreiche Vorlage zur Reiseplanung und die Kalendervorlagen ins Spiel.

Josh Zerkel, der viel reist, da er auf der ganzen Welt Veranstaltungen der Evernote-Community abhält, gibt uns einige auch für Weltenbummler nicht ganz so offensichtliche Tipps, wie man Evernote unterwegs einsetzen kann.

„Wusstet ihr, dass man Karten in Google Maps auf sein Smartphone herunterladen und offline verwenden kann? Das ist besonders wichtig, wenn man Orte besucht, an denen eine Internetverbindung nur eingeschränkt verfügbar oder sehr teuer ist. So müsst ihr eure Daten nicht für Straßenkarten aufbrauchen“, erklärt Josh. “Sucht bestimmte Routen, zum Beispiel von eurem Hotel zu einem bestimmten Restaurant. Kopiert den Link dann und speichert ihn in der Vorlage zur Reiseplanung neben dem Eintrag des Restaurants. Wenn es dann so weit ist, tippt einfach auf den Link, um im Handumdrehen die Route parat zu haben.“

„Wenn man auch offline auf die Informationen im Notizbuch zugreifen kann, spart man Zeit und Geld.“ – Josh Zerkel

Mit Notizlinks kann man jedoch nicht nur Routen für später speichern, sondern den Stressfaktor unterwegs senken. Josh gibt folgende Reisetipps:

  • Ladet Evernote auf allen euren Geräten herunter, die ihr mitnehmt: Laptops, Smartphones und Tablets.
  • Richtet ein freigegebenes Notizbuch ein, in dem ihr alle Ideen und Dokumente rund um euer Projekt aufbewahrt und das ihr mit euren Mitreisenden teilt.
  • Damit ihr schnell und einfach auf das Notizbuch zugreifen könnt, speichert es als Evernote-Schnellzugriff.
  • Scannt wichtige Reisedokumente und speichert sie in Evernote. Falls euch die Dokumente oder sogar euer Telefon oder Laptop abhandenkommen, habt ihr über einen Computer jederzeit Zugriff auf die im sicheren Webkonto gespeicherte Kopie.
  • Speichert alle Reservierungen, Routen, Tickets und Bestätigungsnummern in eurem Reisenotizbuch. Leitet die Informationen dazu per E-Mail an Evernote weiter oder schneidet sie mithilfe von Web Clipper aus.
  • Schreibt euch in groben Zügen die tägliche Route zusammen. So habt ihr einen Überblick über die geplanten Aktivitäten und könnt Änderungen im Handumdrehen vornehmen.

Der wichtigste Rat? „Bevor es losgeht, speichert eine Offlinekopie eures Reisenotizbuchs“, führt Josh aus. „Ihr wärt erstaunt, wie viele Nutzer nicht wissen, dass das geht. Wenn man auch offline auf die Informationen im Notizbuch zugreifen kann, spart man Zeit und Geld.“

Während der Reise

Der beste Zeitpunkt, um seine Reiseeindrücke festzuhalten, ist noch während man unterwegs ist. Haltet eure Gedanken in Evernote fest. Dazu könnt ihr eine Vorlage verwenden oder eine leere Notiz.

  • Fügt Kontrollkästchen zur To-do-Liste hinzu und hakt erledigte Punkte ab.
  • Strukturiert eure Gedanken und verfasst Blogposts über eure Traumreise.
  • Haltet eure Eindrücke und Gefühle fest, solange ihr noch unterwegs seid. Sonst geraten viele Details in Vergessenheit.
  • Fügt Fotos hinzu, die ihr später mit anderen teilen möchtet.
  • Falls ihr etwas ausdrucken möchtet, könnt ihr im Hotel über einen Computer auf euer Evernote-Konto zugreifen.
  • Gebt euer Reisenotizbuch für Freunde und Familie frei, damit sie immer Bescheid wissen, wo ihr gerade seid.

Expertentipp: Ihr habt am Ende der Reise noch nicht abgehakte Punkte? Josh empfiehlt, diese Elemente in eine neue Notiz zu verschieben und als Ausgangspunkt für die nächste Reise zu verwenden.

Wieder zu Hause

Wenn man nach einer Reise wieder nach Hause kommt, hat man oft widersprüchliche Gefühle. Aber vergesst nicht, dass ein Teil der Reise auch darin besteht, die Erinnerungen wachzuhalten. Verwandelt euer Notizbuch in ein digitales Reisetagebuch für euch selbst und eure Freunde. Falls ihr eure Erfahrungen auch mit anderen teilen möchtet, erstellt eine öffentlich zugängliche Version der Notizen. Vergesst dabei nicht, davor alle personenbezogenen Daten zu löschen.

Ladet euch diese Vorlagen herunter und macht euch direkt an die Reiseplanung für 2018!

 

Premium

Evernote Premium

Steige um und geniesse Funktionen, die dir das Leben und die Arbeit erleichtern.

Premium abonnieren
Hier findest du weitere Beiträge über Evernote: 'Tipps & Tricks'

Kommentierung ist abgeschlossen.